LAN Switching - VLANs, Spanning Tree & Inter VLAN Routing (LASW)

Switching heißt das Zauberwort, um die Performance von herkömmlichen lokalen Netzen dem wachsenden Bandbreitenbedarf anzupassen. Der Einsatz von virtuellen LANs ermöglicht es, die lokalen Netze neu zu strukturieren. Komplexe VLAN-Strukturen stellen aber neue Anforderungen an die Netzwerkadministration und -optimierung. Die Teilnehmer erhalten einen herstellerübergreifenden und praxisnahen Überblick über die aktuelle Switching-Technologie im LAN-Bereich. Nach dem Besuch des Kurses können sie alle auf dem Markt befindlichen Switching-Lösungen fachgerecht beurteilen. Die Kenntnis der Befehlssyntax des jeweiligen Switch-Herstellers vorausgesetzt, sind sie in der Lage, Campus LANs selbstständig zu implementieren und zu optimieren.
 
Zielgruppe
Dieser Kurs wendet sich an Netzwerkplaner und -betreiber, die Switching bereits in ihren lokalen Netzwerken einsetzen bzw. für die Implementierung der Switches verantwortlich sind.
 
Voraussetzungen
Kenntnisse zu den LAN-Technologien und zum Bridging und Routing werden vorausgesetzt. Bei ausreichenden praktischen Erfahrungen im LAN-Umfeld steht einem direkten Einstieg in diesen Kurs nichts im Wege.
 
Kursübersicht
  • Ethernet-Technologien im Campus-LAN
  • Switching Hardware und moderne Leistungsmerkmale
  • VLANs und VLAN-Trunk-Protokolle
  • Layer-2-, Layer-3- (Inter-VLAN Routing) und Multilayer-Switching
  • Spanning Tree, Rapid und Multiple Spanning Tree
  • Link Aggregation
  • Troubleshooting in Ethernet-Netzen
  • Switching in Multicast-Umgebungen
  • Quality of Service
  • Security im LAN
  • Netzwerkmanagement
  • Praktische Übungen im Testnetz