MPLS - Architektur & Design (MPLS-AD)

MPLS ist die Technologie der Wahl sowohl im Inneren von Service Provider Netzen als auch in unterschiedlichen Campus-Strukturen. Abhängig vom genauen Einsatzgebiet, hat sich eine Vielzahl von Varianten zum Aufbau der notwendigen Label Switched Paths entwickelt. Die genauen Funktionsweisen sowie die notwendigen Protokollabläufe für den Betrieb von MPLS werden in diesem Kurs behandelt. Die vermittelten Inhalte versetzen die Kursteilnehmer anschließend in die Lage, sich aktiv in der Planung und Implementierung von MPLS-Netzen zu engagieren. Darüber hinaus werden tiefgehende Kenntnisse in den Anwendungen des Protokolls erworben, die zur Erarbeitung maßgeschneiderter, kundenspezifischer Lösungen befähigen.
 
Zielgruppe
Der Kurs wendet sich an alle, die MPLS auf Protokollebene im Detail verstehen möchten.
 
Voraussetzungen
Fundiertes Wissen im Umgang mit den gängigen LAN- und WAN-Technologien sowie gute Kenntnisse in der TCP/IP-Protokollfamilie einschließlich des IP-Routings werden für eine erfolgreiche Kursteilnahme vorausgesetzt. Ein Besuch des Kurses TCP/IP wird zur Vorbereitung empfohlen.
 
Kursübersicht
  • Motivation des Label Switching
  • Label Switching Router und Label Switched Paths
  • Forwarding Information Base und Forwarding Equivalence Classes
  • Label Distribution und LDP
  • IP Routing in MPLS-Netzen
  • Rerouting von Label Switched Paths
  • VPN-Konzepte mit MPLS
  • Grundzüge von BGP-4 und MP-BGP4
  • MPLS VPNs und ihre Eigenschaften
  • Quality of Service mit MPLS
  • VPLS – Virtual Private LAN Service