Implementieren eines Data Warehouse mit Microsoft® SQL Server® 2012 (21463A)

Bei Data Warehousing handelt es sich um eine Lösung, die Organisationen zum Zentralisieren von Geschäftsdaten zur Berichterstellung und Analyse verwenden können. Der Schwerpunkt dieses fünftägigen, von einem Kursleiter durchgeführten Kurses besteht darin, die Kursteilnehmer in der Erstellung eines Data Warehouse mit SQL Server 2012, der Implementierung von ETL mit SQL Server Integration Services und der Validierung und Bereinigung von Daten mit SQL Server Data Quality Services und SQL Server Master Data Services zu unterrichten. Dieser Kurs unterstützt die Kursteilnehmer bei der Vorbereitung auf die Prüfung 70-463.
 
Teilnehmerprofil
Dieser Kurs ist für Datenbankprofis vorgesehen, die die Rolle eines Business Intelligence-Entwicklers ausüben. Diese müssen sich auf praktische Übungen zur Erstellung von BI-Lösungen einschließlich Data Warehouse-Implementierung, ETL und Datenbereinigung konzentrieren. Zu den Hauptaufgaben gehören:
  • Implementieren eines Data Warehouse
  • Entwickeln eines SQL Server Integration Services (SSIS)-Pakets für das Extrahieren, Transformieren und Laden von Daten (ETL)
  • Erzwingen von Datenintegrität mithilfe von Master Data Services
  • Bereinigen von Daten mithilfe von Data Quality Services
 
Voraussetzungen
Für diesen Kurs sollten die Kursteilnehmer folgende Vorkenntnisse mitbringen:
  • Mindestens 2 Jahre Erfahrung in der Arbeit mit relationalen Datenbanken, einschließlich:
    • Entwerfen einer normalisierten Datenbank
    • Erstellen von Tabellen und Beziehungen
    • Abfragen mit Transact-SQL
  • Erfahrung mit einfachen Programmierungskonstrukten (wie Schleifen und Verzweigung)
  • Ein grundlegendes Verständnis von zentralen Geschäftsprioritäten wie Umsatz, Rentabilität und Finanzbuchhaltung ist wünschenswert.

Bei Abschluss des Kurses
Am Ende dieses Kurses werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:
  • Beschreiben von Data Warehouse-Konzepten und Überlegungen zur Architektur
  • Auswählen einer entsprechenden Hardwareplattform für ein Data Warehouse
  • Entwerfen und Implementieren eines Data Warehouse
  • Implementieren des Datenflusses in einem SSIS-Paket
  • Implementieren der Ablaufsteuerung in einem SSIS-Paket
  • Debugging und Fehlerbehandlung bei SSIS-Paketen
  • Implementieren einer SSIS-Lösung, die inkrementelle Data Warehouse-Lasten und sich ändernde Daten unterstützt
  • Integrieren von Cloud-Daten in eine Data Warehouse-Ökosysteminfrastruktur
  • Implementieren der Datenbereinigung mithilfe von Microsoft Data Quality Services
  • Implementieren von Master Data Services zum Erzwingen von Datenintegrität
  • Erweitern von SSIS mit benutzerdefinierten Skripts und Komponenten
  • Bereitstellen und Konfigurieren von SSIS-Paketen
  • Beschreiben, wie Information Worker Daten aus dem Data Warehouse nutzen können
Details anzeigen
Kursübersicht

Modul 1: Einführung in Data Warehousing
Diese Unterrichtseinheit enthält eine Einführung in die relevanten Komponenten einer Data Warehousing-Lösung sowie Erwägungen auf oberster Ebene, die Sie zu Beginn eines Data Warehousing-Projekts berücksichtigen müssen.
Lektionen
  • Übersicht über Data Warehousing
  • Überlegungen zu einer Data Warehousing-Lösung

Modul 2: Data Warehouse-Hardware
Diese Unterrichtseinheit beschreibt die Eigenschaften typischer Data Warehouse-Arbeitslasten und erläutert, wie Sie Bezugsarchitekturen und Data Warehouse-Anwendungen nutzen können, um sicherzustellen, dass Sie das für Ihre Organisation geeignete System erstellen.
Lektionen
  • Überlegungen zum Aufbau einer Data Warehouse-Lösung
  • Bezugsarchitekturen und Anwendungen für Data WarehousesNach dieser Unterrichtseinheit werden die Kursteilnehmer in der Lage sein, folgende Aufgaben auszuführen:
  • Beschreiben der wichtigsten Hardwareüberlegungen zum Erstellen eines Data Warehouse
  • Erläutern der Verwendung von Bezugsarchitekturen und Data Warehouse-Anwendungen zur Erstellung eines Data Warehouse

Modul 3: Entwerfen und Implementieren eines Data Warehouse
In dieser Unterrichtseinheit erfahren Sie, wie Sie die logische und physische Architektur eines Data Warehouse auf Grundlage von in der Industrie bewährten Gestaltungsprinzipien implementieren.
Lektionen
  • Logischer Entwurf eines Data Warehouse
  • Physischer Entwurf eines Data Warehouse

Modul 4: Erstellen einer ETL-Lösung mit SSIS
In dieser Unterrichtseinheit werden zunächst Aspekte zum Implementieren eines ETL-Prozesses erörtert. Anschließend wird SQL Server Integration Services (SSIS) als Plattform zum Erstellen von ETL-Lösungen vorgestellt.
Lektionen
  • Einführung in ETL mit SSIS
  • Untersuchen von Quelldaten
  • Implementieren des Datenflusses

Modul 5: Implementieren der Ablaufsteuerung in einem SSIS-Paket
Die Ablaufsteuerung in SQL Server Integration Services-Paketen ermöglicht Ihnen die Implementierung komplexer ETL-Lösungen, die mehrere Tasks und Workflowlogik kombinieren. In dieser Unterrichtseinheit wird erläutert, wie die Ablaufsteuerung implementiert wird und wie stabile ETL-Prozesse für eine Data Warehousing-Lösung entworfen werden, die Datenflussvorgänge mit anderen automatisierten Tasks koordiniert.
Lektionen
  • Einführung in die Ablaufsteuerung
  • Erstellen von dynamischen Paketen
  • Verwenden von Containern
  • Verwalten der Konsistenz

Modul 6: Debugging und Problembehandlung bei SSIS-Paketen
Diese Unterrichtseinheit beschreibt, wie Sie SQL Server Integration Services (SSIS)-Pakete debuggen können, um die Ursache von Fehlern zu finden, die während der Ausführung auftreten. Darüber hinaus wird die in SSIS integrierte Protokollierungsfunktion behandelt, mit der Sie Ereignisse zur Problembehandlung protokollieren können. Abschließend werden in der Unterrichtseinheit allgemeine Vorgehensweisen zum Behandeln von Fehlern in der Ablaufsteuerung und im Datenfluss behandelt.
Lektionen
  • Debuggen eines SSIS-Pakets
  • Protokollieren von SSIS-Paketereignissen              
  • Behandeln von Fehlern in einem SSIS-Paket

Modul 7: Implementieren eines inkrementellen ETL-Prozesses
In dieser Unterrichtseinheit werden die Verfahren beschrieben, die Sie zum Implementieren eines inkrementellen Aktualisierungsprozesses für ein Data Warehouse verwenden können.
Lektionen
  • Einführung in inkrementelles ETL
  • Extrahieren von geänderten Daten
  • Laden von geänderten Daten

Modul 8: Integrieren von Daten aus der Cloud in ein Data Warehouse
In dieser Unterrichtseinheit erfahren Sie, wie Sie Cloud Computing in der Data Warehouse-Infrastruktur verwenden können. Darüber hinaus werden die Tools und Dienste beschrieben, die auf der Microsoft Azure Marketplace-Website verfügbar sind.
Lektionen
  • Übersicht über Cloud-Datenquellen
  • SQL Server-Datenbank
  • Windows Azure Marketplace

Modul 9: Erzwingen von Datenqualität
Die Sicherstellung einer hohen Qualität von Daten ist unverzichtbar, wenn die Ergebnisse der Datenanalyse als vertrauenswürdig eingestuft werden sollen. In dieser Unterrichtseinheit wird erläutert, wie die SQL Server 2012 Data Quality Services (DQS) verwendet werden, um einen computergestützten Prozess zum Bereinigen von Datenwerten und zum Identifizieren und Entfernen von doppelten Datenentitäten bereitzustellen.
Lektionen
  • Einführung in die Datenqualität
  • Verwenden von Data Quality Services zum Bereinigen von Daten
  • Verwenden von Data Quality Services zum Abgleichen von Daten

Modul 10: Verwenden von Master Data Services
Diese Unterrichtseinheit gibt eine Einführung in Master Data Services und erläutert die Vorteile der Verwendung dieser Dienste im Data Warehousing-Kontext. Darüber hinaus werden die wesentlichen Konfigurationsoptionen für Master Data Services beschrieben und es wird erklärt, wie Daten importiert und exportiert werden. Abschließend befasst sich die Unterrichtseinheit mit der Anwendung von Regeln, mit denen die Datenintegrität gewährleistet werden kann, und bietet eine Einführung in das Master Data Services-Add-In für Excel.
Lektionen
  • Einführung in Master Data Services
  • Implementieren eines Master Data Services-Modells
  • Verwenden des Master Data Services-Add-Ins für Excel

Modul 11: Erweitern der SQL Server Integration Services
In dieser Unterrichtseinheit werden die Verfahren beschrieben, mit denen Sie die SQL Server Integration Services (SSIS) erweitern können. Die Unterrichtseinheit stellt keine umfassenden Anleitungen zur Entwicklung von benutzerdefinierten SSIS-Lösungen bereit. Sie soll vielmehr ein Verständnis der grundlegenden Schritte vermitteln, die für die Verwendung von benutzerdefinierten Komponenten und Skripts in einem auf SSIS basierenden ETL-Prozess erforderlich sind.
Lektionen
  • Verwenden von benutzerdefinierten Komponenten in SSIS
  • Verwenden von Skripts in SSIS

Modul 12: Bereitstellen und Konfigurieren von SSIS-Paketen
SQL Server Integration Services umfasst Tools, die die Bereitstellung von Paketen auf einem anderen Computer vereinfachen. Mit den Bereitstellungstools werden auch Abhängigkeiten verwaltet, wie Konfigurationen und Dateien, die für das Paket erforderlich sind. In dieser Unterrichtseinheit wird beschrieben, wie Sie mithilfe dieser Tools Pakete und ihre Abhängigkeiten auf einem Zielrechner installieren.
Lektionen
  • Übersicht über die SSIS-Bereitstellung
  • Bereitstellen von SSIS Projekten
  • Planen der SSIS-Paketausführung

Modul 13: Verarbeiten von Daten in einem Data Warehouse
Diese Unterrichtseinheit gibt eine Einführung in Business Intelligence (BI) und beschreibt die Komponenten von SQL Server, mit denen Sie eine BI-Lösung erstellen können, sowie die Clienttools, mit denen Benutzer Berichte erstellen und Daten analysieren können. 
Lektionen
  • Einführung in Business Intelligence
  • Einführung in die Berichterstellung
  • Einführung in die Datenanalyse