Cisco UC on UCS – Die UCS-Plattform für Cisco UC (CUCU)

Cisco UC on UCS
Die UCS-Plattform für Cisco UC

Seitdem Cisco die virtualisierte Installation der CUCM-Plattform auf dem Cisco Unified Computing System (Cisco UCS) unterstützt, können die Kunden von den Leistungsmerkmalen von VMware und der UCS Plattformen auch im Bereich Cisco Unified Communications profitieren. Vorteile wie schnelles Provisioning, Konsolidierung, Business Continuity und Automation lassen sich so auch für den Cisco Unified Communications Manager nutzen. Kein Wunder, dass diese Lösung mit rasantem Tempo Einzug in die Netze hält und Cisco CUCM ab Version 10 ausschließlich virtualisiert installiert werden kann. Allerdings erfordert die Implementierung solcher Lösungen ein sehr breites Wissen. Neben dem Know-how zum Serversystem Cisco UCS werden auch tiefgehende technische Kenntnisse zu VMware, LAN, SAN und Cisco UC benötigt. Dieser Kurs vermittelt Ihnen dieses Wissen in sehr komprimierter und auf das spezielle Einsatzgebiet angepasster Form und versetzt Sie in die Lage, eine Plattform auf Cisco UCS-Basis für eine virtualisierte CUCM-Lösung zu implementieren, mit einem Schwerpunkt auf das innovative Cisco UCS B-Series Bladesystem.

Kursinhalt
  • Plattformen des Cisco Unified Computing Systems: B- und C-Series
  • Inbetriebnahme der Rack-mounted C-Series Server und Stand-Alone Management mit dem CIMC
  • Inbetriebnahme und Management eines B-Series Bladesystems mithilfe des UCS Manager
  • Service Profile, Templates und Pools im UCS Manager
  • UCS B-Series LAN-Anbindung und Cisco Virtual Interface Card (VIC)
  • Fibre-Channel-Grundlagen, FCoE und UCS B-Series SAN-Anbindung
  • Grundlagen der Virtualisierung mit VMware
  • Erstellung virtueller Server und Anbindung ans Netzwerk
  • VMware-Features für UC
  • CUCM-Installation unter VMware
Zielgruppe
Dieser Kurs richtet sich an Administratoren, die eine Cisco UC-Lösung auf Cisco UCS implementieren müssen, insbesondere bei Einsatz der UCS B-Series Server.

Voraussetzungen
Fundierte Kenntnisse zu TCP/IP und Ethernet werden vorausgesetzt. Darüber hinaus sollte ein grundlegendes Verständnis der Cisco Data Center 3.0 Architektur sowie ein Basiswissen zur Server-Virtualisierung mittels VMware vorhanden sein.

Alternativen
Für Administratoren, die eher kleine und mittlere Lösungen auf UCS C-Series Basis betreiben, ohne UCS B-Series und Einbindung in Datacenter Infrastruktur, ist der Kurs Cisco UC 10.x auf C-Series - Cisco Business Edition zu empfehlen.
Details anzeigen
Cisco UC on UCS
Die UCS-Plattform für Cisco UC

1   Die Cisco UCS C-Series
1.1   Die Cisco UCS C-Series ? Rack-Mount Server
1.1.1   Die Server im Detail
1.1.2   Festplatten Optionen
1.1.3   RAID-Optionen
1.1.4   Cisco Extended Memory Technology
1.1.5   NICs, HBAs, CNAs und Cisco VIC
1.1.6   C-Series Management
1.1.7   C-Series UCSM-Integration
1.1.8   Cisco VIC Netzwerkintegration
1.2   Inbetriebnahme der C-Series
1.2.1   Initial Server Setup
1.2.2   BIOS
1.2.3   RAID Konfiguration
1.2.4   Upgrade der Firmware
1.3   Das CIMC der C-Series
1.4   C-Series Server Monitoring
     
2   Die Cisco UCS B-Series
2.1   B-Series ? Architektur und Dimensionierung
2.1.1   Chassis
2.1.2   Netzteile
2.1.3   Blade Server
2.1.4   Festplatten
2.1.5   Mezzanine Adapter
2.1.6   I/O-Module (IOM)
2.1.7   Fabric Interconnect
2.1.8   UCS Manager
2.2   Inbetriebnahme der B-Series
2.2.1   Anschluss von IOM und Fabric Interconnect
2.3   Inbetriebnahme des UCS Managers
2.3.1   Initial Setup
2.3.2   Hinzufügen des zweiten FI
2.3.3   Password Recovery
2.4   Initiales Firmware Upgrade
     
3   UCS System Management
3.1   UCS Manager: GUI und CLI
3.2   Einführung in das CLI
3.3   Starten der UCS Manager GUI
3.4   Einführung in das grafische UCSM User Interface
     
4   Die LAN-Anbindung
4.1   Die Netzwerkverkabelung
4.2   VLAN-Konfiguration
4.3   End Host Mode und Switching Mode ? Konfiguration
4.4   NIC Pinning
4.5   Repinning und Failover
4.6   Konfiguration von MAC Address Pools
     
5   Die SAN-Anbindung
5.1   SAN-Grundlagen
5.1.1   FC IDs und WWNs
5.1.2   PLOGI, FLOGI und PRLI
5.1.3   Zoning
5.1.4   Die Idee des Zoning
5.1.5   Virtuelle SANs (VSANs)
5.1.6   NPV und NPIV
5.2   FC End Host Mode und FC Switch Mode
5.3   VSAN-Konfiguration auf dem Fabric Interconnect
5.4   Konfiguration der FC Ports
5.5   HBA Pinning
5.6   WWNN und WWPN Pools
5.7   Anbindung an ein Brocade oder Cisco MDS SAN
     
6   Service Profiles, Pools, Templates und Policies
6.1   Grundidee
6.2   Komponenten eines Service Profils
6.3   Identity und Resource Pools
6.4   Erstellen von Service Profilen
6.5   Cloning und Templates
     
7   System-Administration
7.1   Role Based Access Control
7.2   Backup und Restore
7.2.1   Erstellen eines Backup
7.2.2   Import einer Konfiguration
7.3   Firmware Upgrade
7.3.1   Host Firmware Packages
7.4   Monitoring via GUI
7.4.1   Faults, Events und Audit Log
7.4.2   Tech Support Files
7.4.3   Überwachung des Chassis
7.4.4   Überwachung des Blades
7.4.5   Überwachung des Interconnect
7.4.6   Überwachung der IOMs
7.5   Schwellwerte anlegen
7.5.1   Collection und Threshold Policies
7.5.2   Anlegen einer Threshold Class
7.6   Call Home
7.6.1   Voreinstellungen
7.6.2   Anlegen eines Profiles
7.6.3   Call Home Policies
7.6.4   System Inventory Reports
7.7   Traffic Monitor Session
7.7.1   Anlegen der Monitor Session
7.7.2   Festlegen der Quelle
7.7.3   Monitor Session für FC-Ports
     
8   VMware ESX und ESXi
8.1   Einführung in die Architektur von ESX und ESXi
8.1.1   Was ist eine VM?
8.1.2   Wichtige Begriffe
8.1.3   Funktionsweise einer VM
8.1.4   Komponenten einer Virtualisierungslösung
8.1.5   VMware
8.2   Virtuelle Netzwerke
8.2.1   Distributed vSwitch
8.2.2   Herausforderungen für die Netzwerk-Konfiguration
8.2.3   vMotion
8.2.4   Distributed Resource Scheduling (DRS)
8.2.5   High Availability (HA) und Fault Tolerance (FT)
8.3   Installation von VMware ESXi
8.4   Installation des vCenter Server
8.4.1   vSphere Web Client
8.4.2   Grundkonfiguration vCenter
8.5   Server-Management im vCenter Server
8.6   vSphere Datastores
8.6.1   Anlegen eines neuen Datastores
8.6.2   Übersicht über die Datastores
8.7   Anlegen und Management von virtuellen Maschinen
8.7.1   Der VM-Wizard
8.8   vCenter Server Administration
8.8.1   Tasks & Events
8.8.2   Logfiles
     
9   Übersicht über den Cisco Nexus 1000V
9.1   Administration der virtuellen Umgebung
9.2   Das virtuelle Chassis
9.2.1   Virtual Supervisor Module
9.2.2   Virtual Ethernet Module
9.3   Kommunikation zwischen den Komponenten
9.3.1   L2: Control und Packet VLAN
9.3.2   L3: mit mgmt0 Interface
9.3.3   L3: mit ctrl0 Interface
9.4   Lizenzierung des Nexus 1000V
9.5   Konfiguration
9.5.1   Schnittstellen-Konfiguration
9.5.2   Port Channel
     
10   Die Cisco Collaboration-Lösung
10.1   Überblick
10.2   Die Standardlösung: Unified Communications Manager
10.2.1   Endgeräte
10.2.2   Voice Mail
10.2.3   Telefonbücher und LDAP-Anbindung
10.2.4   Optionale Features und UC-Applikationen
10.3   Business Edition 3000
10.4   Business Edition 6000
10.4.1   Lizenzierung und Packaging
10.4.2   Lizenzierung
10.4.3   User Connect Licenses
10.5   BE 6000 ? Prinzipielle Unterschiede zur BE 3000
10.5.1   Plattform UCS C200
10.5.2   Komponenten der Lösung
10.5.3   Redundanz
     
11   Aufsetzen eines Clusters
11.1   Installation der Server
11.1.1   Large Receive Offload
11.1.2   VLAN und Portgruppen
11.1.3   Deployment
11.1.4   Templates
11.2   Installation der Server
11.2.1   Der manuelle Weg ? Publisher
11.2.2   Vorbereitung für die Installation der Subscriber
11.3   Unattended Setup mit dem Answer File
11.4   Erster Überblick
11.5   Anlegen von Benutzer-Konten
11.6   Automatisches und manuelles Registrieren der Telefone
     
12   Unity Connection
12.1   Unity Connection
12.1.1   Zugriffsmöglichkeiten auf Voice-Mails
12.2   Ausfallsicherheit
12.3   CUCM-Einstellungen
12.3.1   SIP Trunk Security Profile
12.3.2   SIP Trunk
12.3.3   Route Pattern
12.3.4   Voice Mail Pilot / Profile
12.3.5   Call Forwarding
12.4   CUC-Einstellungen
12.4.1   Port Group
12.4.2   Ports
12.4.3   Benutzer anlegen
     
13   Cisco Unified Presence
13.1   Cisco Unified Presence Server
13.2   Cisco Presence
13.2.1   Federations
13.3   Grundkonfiguration
13.3.1   Post Install Setup
13.3.2   Dienste starten
13.3.3   Benutzer aktivieren
13.3.4   Kontakt hinzufügen
     
14   Unified Contact Center Express
14.1   Contact Center Express
14.2   Grundkonfiguration.